Hallesche Werfertage

Eingetragen bei: Blog | 0

Es war ein gelungener Start in die Saison, auch wenn der Wettkampfverlauf nicht ganz meinen Vorstellungen entsprochen hat.
Schon seit Jahren plane ich für mein Aufwärmprogramm 60min ein. Und man kann in Halle nicht von weiten Wegen sprechen. Aber zum ersten Mal hatte ich zu wenig Zeit. Drei bis vier Würfe aus dem Anlauf haben mir eindeutig gefehlt. Was mich sehr ärgert und was nicht wieder vorkommen soll, ist das ich mich davon habe verunsichern lassen. Auch wenn es im vierten und fünften Versuch noch nicht für einen Wurf über 60m gereicht hat, hat es sich nach Speerwerfen angefühlt und ab dann war ich mir sicher, dass ich auch hier und heute die Norm schaffen kann. Es hat mich natürlich sehr gefreut, dass der Speer im letzten Versuche auf 63,55m geflogen ist und ich somit die WM Norm von 62m übertroffen habe. Damit ist Schritt eins meines Masterplans schon mal abgehakt. Aber ich möchte natürlich höhere Weiten erzielen. Vielleicht gelingt mir dieses ja schon am kommenden Freitag beim Nerius Cup.

Bis dahin
Katharina